BDSM-Sex-Wörterbuch


Analgeburt

Eine Praktik, bei der Gegenstände anal eingeführt werden, die dann wieder ausgeschieden werden. Die Wahl der Gegenstände ist vielseitig und der individuellen Fantasie geschuldet.

Es besteht hierbei erhebliche Verletzungsgefahr und so mancher Arzt hat sich schon über die "Fundstücke" in seinen Patienten gewundert. Trotzdem, wenn es nicht wieder rauskommt, ist der Gang zum Arzt alternativlos. Die Analgeburt wird häufig im extremen Klinikbereich angewendet.

Bei der Wahl der Gegenstände ist Vorsicht geboten: Keinesfalls unbiegsame, harte oder gar scharfkantige oder zu große Gegenstände verwenden, denn die Verletzungsgefahr ist enorm. Es empfiehlt sich die Verwendung von weichen Silikon- oder Gummiteilen, möglichst abgerundet und gut eingeölt. "Klein anfangen" ist ratsam. Außerdem ist auf eine ausreichende Hygiene zu achten.
 




Artikel-Optionen:

Kategorie: A

Link: https://de.bdsm-sex-dictionary.com/details_de.php?id=35

Update: Sa, 10.04.2021 | 20:44 Uhr