Back to Top

BDSM-Sex-Wörterbuch

Andreaskreuz

Das Andreaskreuz ist ein aus zwei Balken bestehendes Kreuz in Form eines X. Der Name Andreaskreuz geht zurück aus den Apostel Andreas, der nach Berichten aus dem 4. Jahrhundert, an einem solchen Kreuz gestorben ist. Heut zu Tage findet man das Andreaskreuz vor Bahnübergängen. Es dient aber auch in anderen Bereichen des Lebens als Warnzeichen vor Gefahren. Daher ist es den Meisten ein geläufiger Begriff, aber es verbinden nur wenige mit der Nutzung im BDSM.

Das Andreaskreuz ist das Fesselkreuz im Dominastudio.

Es steht frei im Raum oder ist fest an der Wand montiert und besteht aus 2 Balken in Kreuzform mit Ösen an allen vier Enden. Hier wird der Sub mit allen Vieren gespreizt gefesselt und angebunden, so dass er sich dem Top ausgeliefert fühlt. Diese Kreuze gehören zur klassischen BDSM Ausstattung, sind aus Holz oder Metal, teilweise verziert, gepolstert oder mit Leder bespannt und stehen in fast jedem Studio.

Es ist auch als St. Andrew's Cross bekannt. Nach dem Apostel Andres benannt. Diagonalkreuz.
  

Andreaskreuz



Artikel-Optionen:

Artikel-Nr.: 38

Kategorie: A

https://de.bdsm-sex-dictionary.com/details_de.php?id=38

Artikel drucken

Update: Mo, 16.11.2020 | 00:00 Uhr



Verfügbare Übersetzungen:

St. Andrew's Cross

Croix de Saint-André

La Cruz de San Andrés

Cruz de Santo André

Cruz de Santo André

Croce di Sant'Andrea

Andreaskruis

Andrew's Cross

Крест Святого Эндрюса

聖アンドリュー十字

圣安德鲁十字